Köln

Köln

Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands in Bezug auf ständige Einwohner. In diesem Zentrum der Region Nordrhein-Westfalen leben etwa 1,08 Millionen Einwohner. Die Stadt hat eine sehr reiche und lange Geschichte und ist derzeit ein wichtiges kulturelles, pädagogisches und industrielles Zentrum der Region.

Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen in Köln

Es gibt eine Reihe von historischen Denkmälern in Köln zu sehen und Sie werden wahrscheinlich keinen Tag brauchen, um sie zu sehen. Wenn Sie also die Möglichkeit haben, rechnen Sie mit einem längeren Besuch.

Petersdom – diese gotische Kathedrale ist nicht nur die Dominante der Stadt, sondern natürlich auch der Sitz des örtlichen Erzbischofs. Sie finden es am Fluss, in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs. Es ist in der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes enthalten.

Das Kölner Rathaus – ein Gebäude mit einer Renaissance-Arkade und einem hohen gotischen Turm stammt aus dem Jahr 1414.

ZOO Köln – Tierfreunde dürfen den örtlichen Zoo auf keinen Fall verpassen.

Museen Köln

Museum Ludwig – ist ein sehr wichtiges Museum mit Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst. Und das nicht nur innerhalb Deutschlands selbst, sondern auch innerhalb Europas. Sie finden es im Grunde direkt neben dem Bahnhof und dem Dome. Es wurde 1976 gegründet, als ihm die Sammlung von Pop-Art der Lugwigs gespendet wurde. In Europa ist es die größte Sammlung von Pop-Art, die zu sehen ist. Darüber hinaus können Sie sich auch auf die drittgrößte Sammlung von Werken des berühmten Picasso in der ganzen Welt freuen. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Sonntag von 10 a.m. bis 18 p.m., jeden ersten Donnerstag im Monat wird auf 22 p.m verlängert.

Wallraf-Richartz-Museum – dieses Museum beherbergt eine Kunstsammlung, deren älteste Exponate aus dem 13. Jahrhundert stammen.

Römisch-Germanisches Museum – Museum der Antike im Zusammenhang mit dem Rheinland.

Bildung Köln

Das bekannteste Bildungsinstitut in der Stadt und in der ganzen Region ist eindeutig die Universität zu Köln. Seine Wurzeln reichen bis ins Jahr 1388 zurück, als es gegründet wurde. In dieser Hinsicht ist sie die sechstälteste Universität in ganz Europa. Gemessen an der Zahl der Studierenden ist sie eine der größten in Deutschland.

Öffentliche Verkehrsmittel Köln

Wie andere Städte bevorzugt Kolín öffentliche Verkehrsmittel vor allem im Stadtzentrum. Es ist sehr vorteilhaft für Besucher und Anwohner, da es keine Sorgen über das oft komplizierte Parken des Autos geben wird. Der Nahverkehr ist sehr gut ausgeschildert und organisiert, er fährt pünktlich und man kann überall in der Stadt mitfahren.

Das Hauptverkehrsmittel sind Hochgeschwindigkeitsstraßenbahnen. Es gibt insgesamt 11 Linien in der Stadt, die Gesamtlänge ihrer Gleise beträgt fast 200 Kilometer. In der Innenstadt sind Straßenbahnen in Tunneln versteckt. Auf Straßenbahnen folgen Buslinien sowie S-Bahnen.

Transport Köln

Der schnellste und bequemste Weg, um nach Köln zu gelangen, ist natürlich ein Verkehrsflugzeug. Der internationale Flughafen liegt etwa 15 Kilometer von der Stadt entfernt in südlicher Richtung. Der Flughafen bedient auch die Stadt Bonn und ist der siebtgrößte in Deutschland.. Vom Flughafen in die Stadt kann man bequem mit dem Zug oder Bus erreichen, wenn man mehr Komfort wünscht und den höheren Preis nicht stört, so natürlich mit dem Taxi.

Dank des hervorragenden Autobahnnetzes in ganz Deutschland ist es selbstverständlich möglich, mit dem eigenen Auto oder mit dem Fernbus anzureisen. Zum Beispiel bringt Sie Flixbus aus vielen europäischen Städten auch ohne Transfer und mit Frühbucherung sogar zu sehr günstigen Preisen hierher.

Kölner Dom von Deutzer Seite